Aussenprojekt
RAUSCHEN – Gross-Performance
in 3 Etappen zu “500 Reformation” | 2016/17

Aktion | Musik | Video

Seit 500 Jahren wird immer wieder darüber nachgedacht, was Freiheit für uns Menschen bedeutet. Viele Fragen schweben dazu in der Luft. Unsere scheinbar grenzenlosen virtuellen Freiheiten, die rasenden Geschwindigkeiten und der dröhnende polyphone Lärm surren immer während in und um uns. Die ev.-ref. Kirchgemeinde Trogen lädt zu „500 Jahre Reformation“ zu 3 Aktionen zwischen Kunst und Kirche ein. Die drei Aktionen von September 2016 bis Mai 2017 stellen quere Fragen zu den Dringlichkeiten in der Welt, thematisieren Aufbruch, Freiheit und setzt Visionen von heute. Über 120 Autor-/innen beteiligen sich daran. 18 Postkarten sind davon unterwegs. An den Performances beteiligen sich insgesamt 200 Menschen unterschiedlich in Alters und Herkunft, Eigenarten und Sichtweisen.

Sonntag 18. September 2016
FLIEGENDE EINLADUNG
hunderte von Flugblätter fliegen unter Trompetenklängen aus den umliegenden Fenstern auf den Landsgemeindeplatz in Trogen. Sie laden zum Mitwirken in den Performances ein.

Montag 31. Oktober 2016
PAUKENSCHLÄGE FÜR EINE NEUE ZEIT
Thesen, Visionen, Wünsche von heute werden unter Paukenschläge in der Kirche Trogen „angeschlagen“.

Sonntag 7. Mai 2017
DAS GROSSE RAUSCHEN
100 AkteurInnen, MusikerInnen und SprecherInnen unterschiedlich in Alter und Herkunft, Sprachkenntnissen und Sichtweisen rauschen über den Landsgemeindeplatz in Trogen.

 

Projektteam Gisa Frank, Jürg Surber, Susanne Schewe, Werner Meier
Textliche Mitarbeit Peter Surber, Marcus Schäfer, Esther Hungerbühler und 150 Autor-/innen aus nah und fern
Mitwirkende 140 Akteurinnen und Akteure aus allen Himmelsrichtungen
Musik Chor Wald, Ensemble rondom, Band emocean, Percussionsensemble der Kantonsschule Trogen
Installation Hammer / Web Lukas Popp
Gestaltung Schwerpunktfach Kantonsschule Trogen
Video Jonas Grieder
Foto Martin Benz und andere
Spielorte Landsgemeindeplatz Trogen AR | Kirche Trogen