Landschaft
Grenzwanderungen | 2012/13
Performanceserie

Ägeti und Anderi
Auf insgesamt 7 Streifzügen durch Landschaft und Jahreszeiten von Dezember 12 bis Juni 13 sind pelzige Wandergesellen und immer mehr Figuren aus dem Festspiel “der dreizehnte Ort” (Jubiläum AIAR 500) auf der Grenze zwischen den beiden Appenzell unterwegs. Gemeinsam wechseln sie die Orte zwischen Vorderland und Säntis und tauchen auf Wiesen, Kreten, an Bachläufen und auf Bergspitzen auf und unter.

Wanderung Winter 2012
Wanderung Sommer 2013

Eigenartiges und Sonderbares
Auf der Alp Sellamatt schälen sie sich aus der Landschaft und legen sich eine dicke Haut an, sie jagen und erlegen, tragen Aas talabwärts. Die 5-stündige Performance widmet sich der „Durchforstung“ der gegebenen Landschaft und deren choreografischer Bilder. (Performance auf der Alp, Sellamatt, Kunsthallen Toggenburg).

 

Konzept Leitung Gisa Frank
Video Fabian Kaiser
Foto Marlies Longatti l Paul Preisig l Stefan Rötheli l Martin Benz
Kostüme Cecile Jud

Mitwirkende Adrian Gut l Bernadette Beerli l Bettina Oberlin I ?Christine von Mentlen l Deborah Beeler l Dogun Schwager ?l Eliane Kolb l Judith Büsser l Kathrin Rieser l Katharina Hanhart ?l Maja Riemensberger l Kuno Hostettler l Kurt Löffel ?l Kurt Bartholet l Miro Wiederkehr l Sven Buschor l Ueli Stieger I ?Urs Fässler l Urs Kraner l Lisa Mamis l Coretta Bürgi l Monika Leuthold l Thomas Dietlicher l Xenia Bleyl l Esther Hungerbühler l Christine Enz l Eli Frey l Silvia Staub l Renate Anderegg über 100 bewegte Menschen mehr

Spielorte Büriswilen-Oberegg-St. Anton l Gais-Hirschberg-Gais l Teufen-Wonnenstein-Stein l Blattendürren-Nosshalde-Schwägalp l Jakobsbad-Hundwiler Höhe-Hundwil Festspielplatz l Chamhalde-Säntis l Sellamatt Toggenburg Im Rahmen von „Performance auf der Alp“, Kunsthallen Toggenburg)