“Schöpferischer Umgang mit Bewegung verbindet Erleben, Begreifen und Gestaltung”

 

Vermittlungsprojekte

Tanzen bringt Projekte mit Menschen allen Alters in Bewegung, lässt spielerisch Lernen zu und überschreitet Sprachbarrieren. Körperliches Tun, Fantasie und das Miteinander hinterlassen Spuren im persönlichen Erleben, in der Körperpräsenz und im Bewegungsausdruck. Im Projektunterricht verbinden sich Bewegungstraining, Improvisation und Choreografie. Musik, Theater und bildnerisches Gestalten werden dabei einbezogen. “Stoff” dafür sind die Mitwirken und ihre Geschichten selber. Es entstehen Projekte für s’Klassenzimmer und für die Schulbühne.

 

Projekte mit Kindern

«hüpf und knicks – knüpf und hicks»
von Königen und Feen, Zwerginnen und Lumpengesindel. Mit 50 junge MusikerInnen und 25 TänzerInnen zwischen 5 und 10 Jahren | Musikschule Appenzeller Vorderland

«Bi üs I’m Dschungel»
Tiger und Bären, Geier und Schlangen, Elefanten und Affen erfinden Lieder und Tänze, malen Bühnenbilder und schwingen durch die Luft. Mit 50 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren I Heilpädagogischen Schule Flawil

«eine Erdgeschichte»
über das Werden der Erde, über die Menschen und das Miteinander, in Anlehnung an die Arbeiten des Lanschaftskünstlers Andy Goldsworthy. Mit 20 jungen MusikerInnen und 20 jungen TänzerInnen | Schulen Rehetobel und Heiden AR

 

Projekte mit Studierenden

«Raumgeschichten»
Tanz, Musik, Video – ein Monatsprojekt an der ZHDK, Abteilung Musik und Bewegung

«hörst Du das Gras wachsen» 
Performance-Projekt an der PHSG Rorschach

«Choreografien des Alltags» 
Tanzvideoprojekt im Schwerpunktfach TanzKultur an der Kantonsschule Trogen AR
Video